Dekor

Gestaltung der Wohnung im japanischen Stil: Beruhigen Sie Ihr Zuhause. 220+ (Fotos) Innenräume in verschiedenen Räumen (Küche, Wohnzimmer, Bad)

Ein Apartment im japanischen Stil ist ein Garant für Komfort, Ruhe und Harmonie in Ihrem Zuhause. Gleichzeitig ist der japanische Stil exotisch und diskret und seit vielen Jahren nicht mehr aus der Mode gekommen. Es wird nicht nur in Wohngebäuden, sondern auch in Cafés und Hotels eingesetzt. Dieser Stil basiert auf Harmonie und Einheit mit der Natur, Selbsterkenntnis durch das Verständnis der Welt, der Verwendung natürlicher Materialien. Mehr dazu später im Artikel.

Inhalt dieses Artikels:

  • Japan: Der Anfang begann
  • Stilbildung
  • Kostenloses Layout
  • Interieur heute: Gibt es Unterschiede?
  • Grundlagen im japanischen Stil
  • Die Natur
  • Partitionen
  • Die wichtigsten Trends bei der Auswahl von Möbeln
  • Farbbereich
  • Farbe, die den Innenraum einstellt
  • Japanischer Stil: Umweltfreundlichkeit steht an erster Stelle
  • Shoji-Trennwände
  • Möbel zur Betrachtung der Innenwelt
  • Engawa oder traditionelles Fenster?
  • Wände
  • Hintergründe
  • Geschlecht: Welche Beschichtung ist besser?
  • Decke: Form und Inhalt
  • Stoff, der Komfort schafft
  • Zubehör: Wir setzen Akzente
  • Die Beleuchtung betont den orientalischen Geschmack
  • Innenausstattung der Zimmer
  • Schlafzimmer
  • Kinder
  • Wohnzimmer
  • Badezimmer
  • Eingangshalle
  • Die Küche
  • VIDEO: Unglaublich schönes japanisches Interieur
  • Schlussfolgerungen
  • FOTOGALERIE (mehr als 220 Fotos)
  • Japan: Der Anfang begann
  • Grundlagen im japanischen Stil
  • Japanischer Stil: Umweltfreundlichkeit steht an erster Stelle
  • Innenausstattung der Zimmer
  • Schlussfolgerungen
  • FOTOGALERIE (mehr als 220 Fotos)
  • Japan: Der Anfang begann

    Wenn wir in die Grundlagen des japanischen Designs eintauchen, entdecken wir die Philosophie des Ostens, die Wahrnehmung der Welt durch die Menschen, die so weit von uns entfernt leben, ihre Traditionen und ihre Mentalität. Für eine Person aus dem Osten sind Gedanken und Handlungen wichtig, aber keine unbedeutende Eitelkeit. All diese Anforderungen werden auf Wohnhäuser übertragen, die im japanischen Stil eingerichtet sind.

    Wohnung im japanischen Minimalismus

    Harmonie braucht keine Fülle an Möbeln und Accessoires, helles Dekor und anmaßende, lautstarke Dinge. Das japanische Interieur ist eine schlichte Schönheit gewöhnlicher Dinge, Ordnung und Genauigkeit bei der Anordnung von Objekten.

    Wer möchte und passt zu diesem Stil? Nachdenklich ruhige Menschen, die die Ordnung im Haus und die Ästhetik des umgebenden Innenraums zu schätzen wissen.

    Rückkehr zum Menü ↑

    Ein Stil werden

    Insofern geht der japanische Stil der Inneneinrichtung auf die fernen Jahrhunderte XVI-XVII zurück. Nach mehreren Jahrhunderten ist es immer noch gefragt und beliebt.

    Einzelteile und Zusätze können Sie viel wählen

    Die folgenden Faktoren beeinflussten seine Bildung:

    • häufige Erdbeben;
    • Traditionen des Volkes;
    • geringe Menge an Mineralien;
    • dicht besiedeltes Japan;
    • Klima

    Seit dem 16. Jahrhundert gibt es in Japan einen Trend zum Heimwerken mit Geschmack und im Geiste der Tradition. Luxus wich höheren Werten. Die westliche Herangehensweise an die Gestaltung von Wohnungen und deren Gestaltung im Land der aufgehenden Sonne hat keine Wurzeln geschlagen.

    Es ist wichtig, den Stil vollständig beizubehalten.

    Die Besonderheiten der territorialen Lage des Landes, häufige Erdbeben und das Klima haben ihre Spuren hinterlassen. In einem Gebiet mit instabiler Erdbebensituation mussten die Menschen nach der Zerstörung oftmals Häuser wieder aufbauen. Leicht zu montierende Außenwandstrukturen und das Fehlen von Innenräumen machten es möglich, das Gebäude einfach wiederherzustellen.

    Rückkehr zum Menü ↑

    Kostenloses Layout

    Die Geräumigkeit soll auch in einer kleinen Wohnung spürbar sein. Die wirtschaftliche Nutzung von freiem Speicherplatz erfordert eine geringe Menge an Möbeln und insbesondere Zubehör. Nach den alten japanischen Traditionen finden sich im Haus Innenwände und Türen der üblichen Form.

    Ein bisschen Japan fürs Schlafzimmer

    Dadurch wird die Zuordnung von Zonen mithilfe verschiedener Techniken beibehalten:

    • Bildschirme und andere Trennwände;
    • Beleuchtung;
    • ebene Böden usw.
    Rückkehr zum Menü ↑

    Interieur heute: Gibt es Unterschiede?

    Nach einigen Jahrhunderten hat sich der Designstil der Häuser der aufgehenden Sonne verändert.

    Dieser Stil ist frei gestaltbar.

    Es spiegelte die Ereignisse der Welt wider:

    • technischer Fortschritt;
    • Kriege, einschließlich des Zweiten Weltkriegs;
    • wissenschaftliche Fortschritte.

    All dies hat zu neuen Möglichkeiten für die Planung und den Bau von Wohnungen geführt. Beton, Materialien, die wilde Steine, Holz usw. imitieren, sind im Bauwesen weit verbreitet.

    Aber auch die Entwicklung von Wissenschaft und Technologie konnte die Grundlagen des Stils und den Wunsch nach Gemeinschaft mit der Natur nicht ändern.

    Stilvolles Design für die Wohnung

    zurück zum Menü ↑ zurück zum Menü ↑

    Grundlagen im japanischen Stil

    Heute ist die Ethnie sehr beliebt und der Osten - umso mehr. Wenn Sie Ihr Apartment im japanischen Stil einrichten möchten, sollten Sie sich von den Grundprinzipien leiten lassen.

    Rückkehr zum Menü ↑

    Die Natur

    Die Nähe zur Natur, Respekt vor ihr und Verständnis bilden die Grundlage für die Schaffung eines japanischen Zuhauses. Große Fenster und Türen bieten einen idealen Blick auf den malerischen Garten, die Springbrunnen und die Rasenflächen.

    Im Inneren einer Stadtwohnung haben die Prinzipien der Einheit mit der Natur folgende Form:

    • Aquarium mit Fischen;
    • Bansai;
    • Bambus in Blumentöpfen;
    • Bilder mit Blick auf die Natur.

    Bambus wird oft verwendet.

    Bei einem stilvollen Vorstadthaus kann man sich nicht darauf beschränken, nur das Haus zu arrangieren, sondern den Gartenbereich im gleichen japanischen Stil zu gestalten

    Partitionen

    Die Trennung der Räume, die Trennung des persönlichen Raums im Gemeinschaftsraum und die Zuordnung der Zonen erfolgt über Trennwände. Verwenden Sie dazu Holz, Reispapier und Bambus.

    VorstandJe mehr freier Speicherplatz desto besser.

    Partition im japanischen Stil

    Rückkehr zum Menü ↑

    Die wichtigsten Trends bei der Auswahl von Möbeln

    Möbel im japanischen Stil sollten niedrig sein. Holzoberflächen sind glatt und prägnant. Dies gilt für Möbelbeine, Armlehnen, Kopfteile, Klappböden usw.

    Holzmöbel in der Küche

    Rückkehr zum Menü ↑

    Farbbereich

    Warme Farben und einfarbige Oberflächen in leuchtenden Farben haben die Japaner seit jeher bevorzugt.

    Japanischer Minimalismus

    Die beliebtesten und aktivsten Farben des japanischen Interieurs sind:

    • weiß;
    • beige;
    • Cremetöne;
    • Sand usw.

    Was ist mit schwarz und rot? Diese Farben werden niemals als Primärfarben in den Innenraum eingeführt. Sie werden zur Hervorhebung und Auswahl benötigt.

    Hauptsächlich verwendete Lichtfarben

    Rückkehr zum Menü ↑

    Farbe, die den Innenraum einstellt

    Der für japanische Traditionen charakteristische Stil wird in drei Grundfarben betont:

    • schwarz
    • rot;
    • weiß

    Es kann keine ausdruckslosen Schattierungen und vagen Kombinationen geben, die "Chaos anrichten". Harmonisches japanisches Interieur ist Klarheit und Ordnung. Und doch - es ist eine Kombination aus hellen, klaren Farben mit Oberflächen aus natürlichen Materialien und Naturtönen.

    Jede Farbe trägt zur Gesamtatmosphäre bei.

    Rot im japanischen Interieur verkörpert Männlichkeit und Stärke, Weiß unterstreicht Natürlichkeit und Natürlichkeit. Dunkle, tiefe Farben sind im Innendesign weniger verbreitet.

    Die Basis der japanischen Innenarchitektur bilden immer helle, weiche Töne in beige-milchigem Farbton. Seltener verwendet:

    • bläuliche Grautöne;
    • Schatten von Kirschblüten;
    • grün

    Alles in Einklang, alles in der gleichen Farbe

    Alle verwendeten Farben sollten in natürlichen Farben sein, die von der Natur selbst stammen. Ohne unnatürliche und saure Blüten zu verwenden. Zurück zum Menü ↑ Zurück zum Menü ↑

    Japanischer Stil: Umweltfreundlichkeit steht an erster Stelle

    Prägnanz und Minimalismus, die typisch für den japanischen Stil sind, basieren auf der Verwendung natürlicher Materialien. In früheren Jahrhunderten wurde nur leicht verfügbares Material verwendet, um ihre Häuser zu dekorieren.

    Dies beinhaltet:

    • Mattierung;
    • Bambus;
    • Fliesen aus Stein;
    • Schilf;
    • ein Baum;
    • Reispapier;
    • natürliche Seide.

    Schöne Materialkombination

    Derzeit sind die Regeln der Anordnung nicht so streng. Der Einsatz von Kunststoffen ist aber auch begrenzt. Wir sprechen von Linoleum, Plastik und ähnlichen Dingen.

    Aber die künstlichen Materialien sind unter der Gestaltung des japanischen Innenraums völlig verboten..

    VorstandWenn beispielsweise Naturholz nicht verwendet werden kann, kann es durch hochwertiges Laminat ersetzt werden. Ein ähnlicher Ansatz ist erforderlich, wenn Naturstein durch nachgeahmte Naturseide durch einen Stoff ersetzt wird, der dem Stoff sehr ähnlich sieht.

    Naturholz-Design

    Rückkehr zum Menü ↑

    Shoji-Trennwände

    Trennwände zwischen den Zimmern im japanischen Stil verleihen dem Apartment Originalität und betonen den Fokus des Designs. Sie sind mobil und leicht, da sie aus Reispapier oder Bambus bestehen.

    Solch ein anscheinend seltsamer und unpraktischer Ansatz hat tatsächlich eine historische praktische Begründung. Häufige Erdbeben im Land der aufgehenden Sonne brachten den Japanern bei, Häuser zu bauen, die auch unter schwierigen Umständen problemlos zu überstehen sind. Bei Bedarf können sie sogar problemlos ausgetauscht werden.

    Gegenwärtig ist es nicht notwendig, diesen Traditionen blind zu folgen. Die Hersteller bieten praktischere Modelle an: Abteiltüren mit japanischen Mustern, passende Aufdrucke auf Paneelen usw.

    Schiebeschrank mit Sakura-Muster

    Bildschirme - ein optionales, aber sehr stilvolles Element des modernen japanischen Designs. Wenn Sie eine Zone des Raums abgrenzen müssen, finden sie keinen besseren Ersatz.

    Rückkehr zum Menü ↑

    Möbel zur Betrachtung der Innenwelt

    Möchten Sie sich zu Hause entspannen und ausruhen, die Ruhe genießen und sich verjüngen? Japanisches Design trägt zum restlichen Großstadttrubel bei, Lärm und verdeutlicht die Beziehung.

    Die Nähe zu Natur und Land bei der Interpretation des östlichen Designs erfordert die Verwendung von soliden Möbeln aus natürlichen Materialien. Hockobjekte sollten stabile, kurze, starke Beine und eine einfache Form haben.

    Hohe Schränke im Innenraum können nicht sein. Ja, und die Möbel selbst sollten nicht zu viel sein.

    Viele Möbel sollten nicht hier sein

    Holz ist ein typischer Werkstoff für die Herstellung. Wertvolle Rassen können durch Nadeln ersetzt werden. Auch wenn alle Möbel sehr teuer sind, sollte es nicht "schreien". Ein Kenner hochwertiger Dinge wird immer verstehen können, dass eine Sache nicht einfach ist. Ein weiteres charakteristisches Merkmal ist das Fehlen von Schnitzereien und Kunststoffeinsätzen.

    Die Beschaffung von Möbeln für die Gestaltung einer Wohnung im japanischen Stil kann auf zwei Arten erfolgen:

    • Echtes japanisches Zeug mit einer Geschichte.
    • Kollektionen derzeit auf dem Markt.

    Möbelbeschläge sollten auch nicht eingängig sein.. Sehr sorgfältig gefertigte Schmiedestücke sind zulässig, um die Textur des Grundmaterials zu unterstreichen.

    Antike Dinge können zu einem Highlight eines Interieurs im japanischen Stil werden.

    Auf welches Interieur können wir im strengen japanischen Design nicht verzichten?

    Auf ein Bett auf niedrigen Beinen kann man nicht verzichten

    Darunter sollten sein:

    • Betten mit niedrigen Beinen (sie können durch Matratzen ersetzt werden);
    • gedrungene Tische für traditionelle Teepartys;
    • spezielle Matten oder Kissen in der Nähe des Tisches;
    • Kleiderschränke mit Schiebetüren usw.
    Rückkehr zum Menü ↑

    Engawa oder traditionelles Fenster?

    Anfänglich wurden japanische Häuser mit speziellen Schuppen ausgestattet, die "Engawa" heißen. Solche Strukturen sind vor Regen geschützt und vor zu hellem Sonnenlicht geschützt.

    Es sollte viele Fenster geben

    Nach der Tradition des Ostens sollte es viele Fenster geben. Als Vorhänge in Häusern mit Interieur im japanischen Stil werden heute rechteckige Tücher verwendet, die auseinandergezogen werden. Vielleicht statten sie sie mit einem elektrischen Antrieb zur Steuerung aus.

    Die Drucke auf den Vorhangleinwänden sollten strikt den Kanonen des japanischen Stils folgen:

    • Sakura-Zweige;
    • Bambussprossen;
    • helle Vögel;
    • Japanische Landschaften;
    • Hieroglyphen;
    • Fans;
    • Geisha in traditioneller Kleidung.

    Zum Beschatten geübte Rollos und Raffrollos. Je gleichmäßiger und lakonischer die Vorhänge, desto präziser der Stil.

    Vorhänge zum Beschatten

    Vorhänge mit Rüschen, Vorhängen und komplizierten Accessoires werden im japanischen Stil nicht verwendet

    Wände

    Bei der Gestaltung der Wände im japanischen Innenraum sowie bei anderen Oberflächen ist es wichtig, die Regel der Verwendung natürlicher Materialien einzuhalten. Die Kombination mehrerer Materialien sieht beeindruckend aus. Was soll man wählen?

    Solche Materialien sind geeignet:

    • ein Stein;
    • Gips;
    • Papiertapeten;
    • Sisal;
    • Rattan;
    • ein Baum.

    Stein für die Wanddekoration

    Die Möbel im japanischen Design des Hauses sind sehr klein und es ist niedrig. Bei der Auswahl der Materialien für Wände sollten Anzahl und Position berücksichtigt werden.

    VorstandBilder an den Wänden sollten nicht viel sein. Kehren Sie zum Menü ↑ zurück

    Hintergründe

    Orientalische Motive auf der Tapete im Innenraum der Wohnungen beeinflussen die Wahrnehmung des gesamten Raumes. Sie sind die Kulisse für Möbel, setzen die nötigen Akzente und betonen die Authentizität.

    Am häufigsten werden Tapeten (und Tapeten) für die Gestaltung des Schlafzimmers verwendet. Es ist ratsam, einen hellen und recht neutralen Hintergrund in Pastellfarben zu wählen. Begleiter werden hinzugefügt, um die Originalität des Designs zu betonen.

    Fototapeten mit Fototapete

    Tapeten können mit anderen Naturmaterialien kombiniert werden:

    • ein Baum;
    • Bambus und so weiter

    Ist eine einfache Tapete vorzuziehen, kann eine der Wände mit Fototapeten verziert werden, auf denen beispielsweise ein Kirschbaumzweig abgebildet ist. Solche Tapeten können den Effekt eines Fotos, eines Blicks auf den Fuji oder andere typische japanische Landschaften erzeugen.

    Typische japanische Landschaft

    Nationale Motive an den Wänden betonen den Stil des Interieurs und machen ungewöhnliche und einzigartige Notizen. So können Sie ein Interieur schaffen, das nicht wie die anderen ist.

    Es wird für Sie interessant sein:

    Dezente Eleganz im amerikanischen Stil: Ein Design für eine Wohnung auswählen (Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küche)

    Art Deco Interieur: 195+ (Foto) Design im Wohnzimmer, Küche, Schlafzimmer. Möbel, die Ihr Leben verändern

    Moderner Stil im Inneren der Wohnung (185+ Fotos) - Luxuriöse Einfachheit von anspruchsvollem Design

    Retro-Stil im Innenraum (130+ Fotos) - Alles, was sie wissen wollten, aber Angst hatten, nach dem Design zu fragen

    Einfacher und vielseitiger Landhausstil im Inneren eines Landhauses. 200+ Fotos von natürlichem Design und Einfachheit

    In Japan hergestellte Tapeten

    Separat zu erwähnen ist die in Japan hergestellte Tapete. Aus natürlichen Materialien hergestellt, sind sie gesundheitlich unbedenklich. Rohstoffe für sie sind: Bambus, Jute usw.

    Diese Tapeten wurden in Branchen mit strenger Qualitätskontrolle entwickelt und zeichnen sich durch hohe Festigkeit, gute Elastizität und lange Lebensdauer aus.

    Japanisch exotisch mit Bambus

    Neben der Ästhetik haben diese Tapeten weitere nützliche Eigenschaften:

    • Blockieren einer möglichen Verdunstung von Formaldehyd von den Wänden;
    • die Ausbreitung von Zigarettengerüchen beseitigen;
    • universell im Design;
    • feuerfest;
    • gute Schalldämmung geben;
    • erlauben Sie Ihnen, die Mängel der Wände zu verbergen;
    • umweltfreundlich;
    • langlebig;
    • antimykotische Eigenschaften besitzen.
    Die Kosten eines solchen Veredelungsmaterials sind aufgrund der Verwendung natürlicher Rohstoffe und der Komplexität des technologischen Prozesses ziemlich hoch. Darüber hinaus basieren die meisten Sammlungen auf der manuellen Methode.

    Bambus ist langlebig und antimykotisch

    Rückkehr zum Menü ↑

    Geschlecht: Welche Beschichtung ist besser?

    Früher wurden solche Materialien für Fußböden verwendet:

    • Steinfliesen;
    • ein Baum;
    • Kieselsteine.

    Der Komfort und die Bequemlichkeit wird durch die Teppiche geschaffen, die aus Fäden, einer Stange oder einem anderen natürlichen Material bestehen.

    Holz wird oft für den Boden verwendet

    Im Moment ist die Materialauswahl breiter:

    • Keramikfliesen;
    • Parkettboden;
    • Laminatböden;
    • natürliches Holz;
    • Schüttgutboden.
    Wenn Sie Imitationen anstelle eines echten Baums verwenden, sollte die Textur unterstrichen und hervorgehoben werden. Unabhängig von der gewählten Beschichtung sollte ein mattes Finish erzielt werden.

    Oft findet man eine Imitation eines echten Baumes

    Die Zoneneinteilung kann unter Verwendung einer Beschichtung durchgeführt werden. Auch für diese Zwecke werden mehrstufige Konstruktionen verwendet.

    Rückkehr zum Menü ↑

    Decke: Form und Inhalt

    Die Decke im japanischen Stil sollte in ihrer Form der allgemeinen Ausrichtung entsprechen. Die klare Form (Dreieck, Rechteck) wird durch Farbe, Material und Design betont.

    Die Endbearbeitung spielt in diesem Fall eine wichtige Rolle. Holzbalken, Malerei, Paneele können aktiv genutzt werden.

    Wichtige Rolle bei der Gestaltung der Decke

    VorstandMit Hilfe der Deckengestaltung stellt sich heraus, dass bestimmte Zonen organisch unterschieden werden. Hierfür ist es möglich, eine mehrstufige Organisation oder ein Design mit einer anderen Farbe anzuwenden. Zurück zum Menü ↑

    Stoff, der Komfort schafft

    Textilien im Design sollten der gleichen Grundregel folgen: Natürlichkeit und Einfachheit. Im japanischen Interieur wird es an den Fenstern, an Plätzen zum Sitzen am Tisch, für Ruhebereiche, im Schlafzimmer für Bildschirme benötigt.

    Von den am meisten bevorzugten Materialien:

    • Seide;
    • Flachs;
    • Baumwolle;
    • Mischgewebe.

    Japanische Textilien sind sehr reich und schön.

    Drucke können darstellen:

    • blühender Kirschbaumzweig;
    • Hieroglyphen;
    • Tiere;
    • Mount Fuji usw.
    Rückkehr zum Menü ↑

    Zubehör: Wir setzen Akzente

    Das japanische Interieur ist ein harmonisch organisierter Raum. Die Raumgestaltung sollte ausgewogen und angepasst sein. Alle dekorativen Elemente sollten in Bezug auf den Haupthintergrund kontrastiert, aber sorgfältig durchdacht sein.

    Wir denken sorgfältig über alles Zubehör nach.

    Mit diesen Elementen können japanische Akzente gesetzt werden:

    • Porzellan;
    • Gemälde;
    • blühende Orchideen;
    • Japanische Laternen;
    • Ikebana;
    • nationale Fans;
    • Bonsai;
    • stilvolle Bildschirme;
    • dekorative Kissen;
    • Schatullen;
    • Buddha-Statuen.

    Bonsai ist ein beliebtes Gestaltungselement.

    Rückkehr zum Menü ↑

    Die Beleuchtung betont den orientalischen Geschmack

    Besondere Aufmerksamkeit gilt der Beleuchtung in japanischen Häusern. Das Licht muss gestreut werden und von mehreren Quellen in jedem Raum ausgehen. Lampen können Lampen aus Bambus oder Reispapier aufgenommen werden.

    Indem Sie den Standort der Lichtquellen planen, können Sie den Eindruck des Raums ändern und die erforderlichen Zonen hervorheben. Besonders wichtig sind helle Akzente in Studio-Apartments ohne Wände.

    Luxus Wohnzimmer Lampen

    Schwere Deckenleuchter entfallen. Dies ist auf die Traditionen und Gefahren von Erdbeben in einer seismisch instabilen Region zurückzuführen. Zurück zum Menü ↑ Zurück zum Menü

    Innenausstattung der Zimmer

    Betrachten wir den Innenraum in jedem Raum genauer. Was und wie man am besten benutzt und was wirklich nicht nötig ist.

    Rückkehr zum Menü ↑

    Schlafzimmer

    Die Lounge im japanischen Stil ist eine organische und originelle Lösung. Die Auswahl der Materialien und Möbel beginnt mit der Bestimmung der dominierenden Farbe. Darüber hinaus können mehrere harmonisch kombinierte Farbtöne gewählt werden.

    VorstandWenn das Schlafzimmer sehr klein ist, ist der Boden am besten weiß (z. B. aus gebleichtem Holz). Diese Technik erweitert den Raum optisch.

    Schlafzimmer - Elemente harmonisch kombinieren

    Für das Schlafzimmer eignen sich Farben:

    • grau;
    • Sahne;
    • weiß;
    • schwarz - weniger.

    Weiches diffuses Licht wird mit Lampenschirmen aus Papier, Milchglas und Stoff erzeugt.

    Helle Farben für das Schlafzimmer

    Die Gestaltung des Schlafzimmers kann sich an folgenden Empfehlungen orientieren:

    • Verwenden Sie Tapeten (einschließlich Bambus) und Fototapeten mit ethnischen Drucken.
    • Holzplatten.
    • Uni-Stoffe an den Wänden.
    • Minimalistische Nachttische.
    • Platzierung nur notwendige Möbel. Nichts Überflüssiges.
    • Einbauschrank mit Schiebetüren.
    • Bildschirmvorhänge, deren Form durch Beschwerung im unteren und oberen Teil betont wird.
    • Abgehängte Decken, Milchglaseinsätze sind möglich, wodurch ein wunderschöner "Mondhimmel" -Effekt entsteht.
    • Einbauleuchten.

    Minimum Nachttische

    Ausdruckskraft und Prägnanz der Raumaccessoires. Sie sollten nicht viel sein. Dies können Gemälde, Fächer an den Wänden, Bonsai in Töpfen, Puppen in Trachten usw. sein. Wenn Sie eine Tagesdecke mit Hieroglyphen oder roten Kissen verwenden, kann die Gestaltung des Bettes besonders hervorgehoben werden.

    VorstandWenn das Schlafzimmer kein separater Raum ist, kann die Auswahl über einen Bildschirm erfolgen

    Kinder

    Der japanische Stil bevorzugt helle Farben. Dies ist ein Plus, wenn Sie ein Kinderzimmer gestalten. Natürliche Farbtöne und natürliche Materialien betonen nicht nur den Stil, sondern schaffen auch ein umweltfreundliches, gesundes Interieur.

    Fügen Sie helle Schatten hinzu

    Einfarbige Wände in ruhigen Farben können durch Fototapeten mit dem Bild von Charakteren aus japanischen Märchen oder Ansichten der Natur des Ostens ergänzt werden. Für Mädchen gibt es Drucke mit blühender Sakura, peitschenden Rosen und zarten Blumen.

    Die Auswahl der Möbel ist wünschenswert, um zu implementieren, nach solchen Grundsätzen:

    • bequemes bequemes Bett, das im zentralen Teil des Raumes zu ordnen ist;
    • Der Arbeitsplatz muss funktional und gut beleuchtet sein.
    • Bildschirm - um das Erholungsgebiet vom Spiel zu trennen;
    • Kleiderschrank mit Fachtüren, die als Einbautüren angeordnet werden können;
    • Die Regale sind aus Holz, aber leicht genug.

    Bei der Auswahl der Möbel halten wir uns an die Grundprinzipien

    Zubehör hängt vom Geschlecht und Alter des Kindes ab. Bevorzugt werden solche, die aus natürlichen Materialien hergestellt sind und den Stil betonen: Nationalpuppen, Figuren usw.

    Rückkehr zum Menü ↑

    Wohnzimmer

    Dieser Raum ist zentral im Haus und dient nicht nur dazu, Familienmitglieder zu entspannen und Kontakte zu knüpfen, sondern auch dazu, sich mit Freunden und Geschäftspartnern zu treffen. Daher sollte das Design alle Besonderheiten berücksichtigen. Ein ordentlicher, heller Raum mit einem Minimum an Gegenständen und ungewöhnlichem Design lässt die Gäste nicht gleichgültig.

    Im Wohnzimmer ist möglicherweise mehr Schwarz zu sehen als in anderen Räumen. Gesättigte dunkle Farbe sieht solide aus, schafft Mehrwert. Aber auch im Wohnzimmer sollte eine dunkle Farbe nicht zu viel sein.

    Wir betonen die Bedeutung des Stils mit jedem Detail.

    Es herrschen noch natürliche Lichtverhältnisse vor:

    • Beigetöne;
    • weiß;
    • Elfenbeinfarbe;
    • natürliche Holztöne;
    • grau.
    Um die Seriosität hervorzuheben, sollten natürliche Materialien gegenüber ihren Imitationen bevorzugt werden.

    Es ist besser, natürliche Materialien für die Veredelung zu wählen

    Für ein Studio-Apartment kann der Wohnbereich auf arrangiert werden